Montag, 27. April 2015

Nein, nein, soviel kann kein Mensch essen.

Frank Walter Steinmeier, Außenminister der BRD, hat am 15. März 2015 einen Brief geschrieben, an die polnische Ministerin für kulturelle Angelegenheiten. Darin bittet er die Ministerin, gewisse Dokumente zurückzuziehen.

Diese betreffen ein Kriegsverbrechen aus dem Zweiten Weltkrieg.  Ukrainische Verbände aus dem Dunstkreis des Faschisten Banderas verübten ein Massakker an Zehntausenden Polen im Jahre 1943.

Die Dokumente über dieses Massakker sind nach Meinung Steinmeiers geeignet, "die politische Zusammenarbeit zwischen den Staaten der Europäischen Union zu beeinträchtigen und "bei den Behörden und der Bevölkerung der Ukraine eine negative Reaktion" auszulösen. Die Faschisten, die in Kiew an der Macht sind (obwohl es sie eigentlich ja gar nicht gibt), haben den Nazi Stepan Banderas zum Nationalheiligen gemacht. Ganz offiziell seit 9. April des Jahres sind die Banderas-Banden keine Massenmörder mehr, sie sind "Freiheitskämpfer".

Polens 100.000 Tote stören ganz einfach den Stellvertreterkrieg des Westens gegen Russland. Die Handlanger in Kiew sollen sich doch wohl fühlen. Daher schreibt Steinmeier eine solche Aufforderung, Polen solle doch bitte ein wenig die Geschichte verbiegen bzw. unschöne Details nicht erwähnen. Wer sich jetzt darüber aufregt, der sei beruhigt, niemand erwartet von den Polen, das umsonst zu tun, denn "Deutschland seinerseits setzt die Unterstützung und Förderung der polnischen Wirtschaft (....) fort."

Ich bin dann mal kotzen.


http://www.neopresse.com/politik/polen-vergisst-wolhynien-um-europas-willen/
https://www.indymedia.org.uk/en/regions/world/2015/04/520224.html
http://wyborcza.pl/politykaekstra/1,144844,17754786,Schetyna__Absurd_przeslania_tragedie.html?piano_d=1

Kommentare:

Falk hat gesagt…

"die das pol. Volk erleben hat" (wtf?) - "Stein des Anstoßes für die Beilegung des Konfliktes" (Ok, klingt gut?)...Ist das von ihm persönlich? Liest sich wie von einem mittelmäßigen Schüler. Die Kommarfehler noch wohlwollend überlesen.
Daraus folgert dann ja auch der Inhalt. Die Leute fragen sich zu wenig, von wem wir eigentlich regiert werden.

TheShadow hat gesagt…

Ich hoffe immer noch, daß es sich insgesamt um einen Fake handelt. Was jedoch die stilistische Fallhöhe angeht - Texte unserer Ministerien stelzen nunmal voller Gas auf zusammengeleimtem Morschholz durch die Lande...

ghoul hat gesagt…

Ja, hoffen wir auf einen Fake.
Davon abgesehen: Ich würde es ihm zuzutrauen.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.