Montag, 28. April 2014

Media Monday #148


Ein Media Monday. Wie immer, wenn die Platte des Lebens vor Widerlichkeiten überquillt, die Dir von einem Mann ins Gesicht gestopft werden, der eine Fernbedienung auf das Goldfischglas richtet und behauptet er sei Gott, wie immer an solchen Tagen bin ich dabei. Besucher mit Vitriol-Unverträglichkeit sollten gehen.

  1. Die beste Film-Szene, die in Berlin spielt ist der gesamte Filme A Foreign Affair - da hatte Berlin wenigstens einen Grund, sich so anzufühlen, wie sich Berlin eben anfühlt. Runner-Up ist natürlich Funeral in Berlin.
  2. Frau, Bier, drei Katzen und ein guter Film sind für mich der perfekte Filmeabend.
  3. Thiel & Boerne (danke Greifenklau) machen einen nicht unbeträchtlichen Teil der Faszination von Tatort Münster aus, weil die dort als Hochamt zelebrierte dumpfe Biederlichkeit der absehbaren Pointe nur von "Närrinnen und Narrhallesen" an den Tagen, deren Existenz ich impotent verneine, übertroffen wird, wobei Liefers und Prahl so offenkundig ohne Scham agieren, daß das als kultur-anthropologisches Statement Gültigkeit erreicht. 
  4. Wie ich Filme schaue und erlebe, hat sich durch das Internet/die sozialen Netze vor allem dahingehend verändert, dass ich meist schon zuvor eine genaue Erwartungshaltung entwickeln kann, die sich bisher (fast) immer bestätigt hat. Das spart Geld. 
  5. Wenn ich die Chance hätte, ein bestimmtes Projekt als 450-Millionen-Dollar-Filmtrilogie umzusetzen (ja, ich bin billig), ginge damit ein Traum für mich in Erfüllung. Aber es vergammelt halt in der Schublade.
  6. Robert Downing Jr. scheint die besten Tage hinter sich zu haben, weil er immer noch in dieser albernen Konservendose rumläuft. On the plus side - einer weniger, der um seine Altersversorgung fürchten muß.
  7. Zuletzt gesehen habe ich zwei Folgen Star Trek Voyager und das war zum Einschlafen, weil es wirklich Martha Stewart in Space ist, und sich dieser Grundgedanke wie Mehltau über die ganze Produktion legt. Nein, da hab ich damals nix verpaßt.

Kommentare:

Wortman hat gesagt…

Ich hab nur zwei Kater ;)

Movie Knight - Das Filmmagazin hat gesagt…

Welches Projekt möchtest du denn verfilmen? Klingt ja so als hättest du da schon eine konkrete Vorstellung.

TheShadow hat gesagt…

Eine gestraffte, modernisierte und faschismusentrümpelte Fassung der Lensmen-Saga in drei Teilen oder meinen eigenen, stark überarbeiten Blutfeuer-Stoff. In drei Teilen. Natürlich. ;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.