Mittwoch, 20. Mai 2015

Das Biedermännchen

Ein als Comedian verkleideter Kleinbürger, der anderen genau die Vokabeln verbieten möchte, die er selbst auf der Bühne verwendet? Boah, ist das scheiße, das ist fast so scheiße wie die Aktion des ZEIT-Granden gegen Die Anstalt. Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße, und das ist auch gut so.

Ich kenne für derlei intellektuelle Verhaltensauffälligkeiten ad hoc vier Begriffe (wenn ich nachdenke fallen mir noch mehr ein), von denen ich jedoch keinen hier nennen kann, da die Gefahr besteht, daß ich sonst vor Gericht lande.

Ja, Typen wie der Nuhr zerren Dich vor Gericht für das, was sie selber tun. Interessantes Verständnis der eigenen Rolle innerhalb einer Demokratie offenbart das. Aber saturierte Biedermännchen waren schon immer der Meinung, ihnen stünde mehr Gleichheit zu.

Ansonsten, Herr Nuhr, wenn ich schon mal meine Zeit an Sie verschwende: Bei neunzig Prozent ihrer lautlichen Absonderungen sollten Sie sich vorher bitte-bitte-bitte an Ihren eigenen Rat halten, den mit Ahnung und Fresse und so.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Dieter Nuhr kompakt. :)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.