Donnerstag, 7. Januar 2016

RPG-Blog-O-Quest #4

Hallo, neues Jahr. Die erste Woche is' rum und es wird Zeit, mal die Liste abzuarbeiten. Da fang ich mal, weil knapp an Zeit, mit einem Stöckchen an, der RPG-Blog-O-Quest.

Eine Runde, die mir von aus dem Jahre 2015 im Gedächtnis bleiben wird, war die erste des Jahres im Januar. Hat gezeigt, wie sehr man sich "vorherige Absprachen", "Gruppenverträge" und ähnlichen Schmonz in die Haare schmieren kann. Wenn es Konflikt gibt, hilft nur eines - Sozialkompetenz und Selbstreflektion. Dann kann man jeden noch so scharfen Ausbruch in 5 Minuten entschärfen. Wenn jemand sich unwohl bei bestimmten Inhalten fühlt und das kommuniziert, zieht man am Tisch gemeinsam die Reißleine und ändert das sofort, egal was vorher vereinbart war. Es gibt nur eine Agenda der alle folgen müssen: Sei kein Arschloch. Wenn man das auf die Reihe bringt, braucht man den ganzen Blödsinn nicht.

2015 hab ich die Slay-Engine für mich entdeckt, weil sie sehr flexibel ist.

Welches war das Buch / der Film / der Comic, wo Du im letzten Jahr am meisten fürs Rollenspiel rausgezogen hast? Star Trek Enterprise Season 3. Ein paar Details sind hier. Insgesamt halte ich das zeitgenössische Medienangebot für Aufgewärmtes. Was soll mir Teil VII oder Teil III von irgendwas an Impulsen geben, wenn er doch nur vorherige Teile wiederkäut?

Welches war Dein meistgespieltes Rollenspiel in 2015? Blutfeuer (Haussystem).

Ist Dir 2015 ein SC verstorben … oder alternativ: Welches war das dramatischste Nahtodereignis (im Rollenspiel) im letzten Jahr? Wenig gespielt, fast nur geleitet. Nichts präsent.

Was die Frage nach künftigen "Quests" betrifft: Vielleicht 5 knapp zu beantwortende Fragen zu Deinem Lieblingssystem (ohne Setting). Warum das? Was macht es besser als andere etc.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.