Donnerstag, 15. November 2012

Dun Dun DUUUUNNN

Seit Schramms Weggang ist ja Neues aus der Anstalt zu einer Art Komödienstadel für Osnabrücker Boutiquenbesitzerinnen geworden, die sich kritisch fühlen wollen. Harte Satire bringt mittlerweile ja mehr Comedy wie die heute show, die derb direkt draufgeht.
Wenn uns die Geschichte eines gelehrt hat, dann, daß wir Deutschen niemanden töten. Es sei denn, ein Österreicher zwingt uns dazu.
Ja. Wie bitte? Dieter Nuhr? Satire-Gipfel? Oh, das ist weder Comedy, noch Satire, das ist die selbstgefällige Lautreihung eines kalten Saturierten mit Randbegabung zum Wortmetzen. Einfach mal die Fresse halten, gelle?

Anyway. Auch wenn die Anstalt derzeit eher klamaukt, so blitzen doch dann und wann Perlen auf. Die Sendung am 13.11.2012 zeigte sich ausnahmsweise mal wieder etwas schärfer abgeschmeckt. Besonders schön, wie Pelzig (etwa ab 20.30) die Krakenarme illustriert und die Namen nennt, das Netzwerk, mit dem die Spekulanten von Goldmann Sachs den Council on Foreign Relations, die Trilateral Commission, den IWF, die internationalen Notenbanken und eigentlich unser aller Leben (wenn auch oft nur sehr mittelbar)  kontrollieren.

Schön.

Wahrscheinlich ist die Sendung deswegen nicht in der normalen Mediathek des ZDF auffindbar (wo wir gerade bei Verschwörungen sind ;)). Auf Youtube läßt sie sich leicht finden, und auf der Homepage der Sendung selbst (s.o.) steht sie wohl noch bis nächsten Dienstag.

Dann muß der Welke am Freitag aber nachlegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.