Dienstag, 24. September 2013

Hier war ich lange nicht

Nein, hier war ich lange nicht. Das Setting war eigentlich auserzählt, und jetzt wühle ich in alten Karten und Unterlagen. Daß das Wiki immer noch nicht gefixt ist (ich faule Sau), macht alles nicht leichter. Was will ich hier?

Auf dem Veteranentreffen der Elcwingspieler ham sie mich doch glatt zwangsverpflichtet, noch einmal auf dieser von allen anscheinend so geliebten Welt zu leiten. Nächsten Monat. Aha. Hey, ich mag die Welt, ich hab sie erschaffen, ich kenne ihre Sprachen, ihre Völker und ihre Leichen im Keller.

Aber ein One-Shot? Das ist prinzipiell schon nicht meine Stärke, aber auf Elcwing ganz und gar nicht. Die Welt ist geschaffen für das lange epische Spiel, in dem es um die ganz großen Themen geht, um Schuld, Sühne und Untergang ganzer Völker. Um die Entscheidungen des Einzelnen in äußerster Belastung, für was opfert man sich? Welche Grundsätze kann ich verraten? Wofür? Welche Dunkelheit ist in mir, und wie kann ich sie durchschreiten, ohne mich zu verlieren?

Jau. *spucktdenpriem* So Epik-Zeug halt, ne. Wie soll ich diese Atmosphäre in einen One-Shot packen? Denn das ist gewünscht. Klar, die Welt ist vertraut, aber vor allem wird das Gefühl gesucht, tief und persönlich in ihre Geschicke verstrickt zu sein.

Naja. Erstmal habe ich das furchtbare alte Kartenmaterial auf Vordermann gebracht.

1 Kommentar:

Benjamin hat gesagt…

Alle Spieler bekommen SCs der Stufe 10+ (in D&D, oder ein Äquivalent)? Der Kartenschnippel sieht jedenfalls großartig aus, mit was hast Du den hergestellt?

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.