Sonntag, 1. September 2013

Von langer Hand und wie erwartet

Die nicht ganz so große Überraschung der Redachse auf dem diesjährigen Ratcon ist also das lang erwartete bzw. befürchtete (je nach Standpunkt) Projekt "DSA 5". Soll mir recht sein, den Homerikern ist es das sowieso, weil das (so wird erwartet) die Verkaufszahlen hebt. Viele sehen es auch als Reaktion auf die zu erwartende Konkurrenz von Splittermond. Naja, kann natürlich sein. Auf Nandurion findet sich dazu folgende Ansage.
Es soll ein schlankeres System mit weniger Sonderregeln werden und ausführlich spielgetestet werden: Die Alphatestphase soll bis Ende Januar 2014 laufen, die Beta des Grundregelwerks soll bereits im Mai 2014 rauskommen, endgültig erscheinen soll die neue Edition dann zur Spiel 2014 in Essen, also Ende Oktober. Das System soll eine Weiterentwicklung des Bisherigen sein und dieses vereinfachen, balancieren und vereinheitlichen.

2014 wird es also so weit sein. Wer das Design übernimmt, ist wohl noch nicht raus. Aber was wird erwartet? Keine Revolution, sondern eine "Evolution" des Systems wolle man erreichen. 3W20 wird beibehalten. Jaaaaaa. Und sonst?

  • Vereinfachte Charaktererschaffung und vereinfachte Steigerung
  • Lebensenergie, Karmaenergie bleiben bestehen, Ausdauer fällt weg
  • Ein GRW soll durch Expertenregeln ergänzt werden
  • Die Kämpfe müssen schneller werden
  • Es wird Zaubertricks geben (kleine Effekte als freie Magie)
  • Die Liturgien sollen dem Magiesystem angenähert werden.
  • Starke Vereinheitlichung der Mechas wird angestrebt

Jo. Insgesamt eine Vereinheitlichung des Systems, Entschlackung der Buchhaltung und - ich hoffe, ich lese das richtig - der Versuch eines modularen Regelsystems. Alles gemäß meiner Erwartung von März 2012:

Alle Debatten um "Dysfunktionalitäten" (ist eh so ein Reizthema von mir), die es in den letzten Monaten wieder gab, alle Gedankenspiele um ein dreigliedriges Regelsystem, das alle Spielstile gemäß irgendeiner reinen Lehre befriedigen soll, um Verschlankung, um "Gamisierung" à la SaWo, um Erzählgehampel à la FATE - seien wir ehrlich, Ulisses wäre wahnsinnig auch nur hinzuhören bei 86% Zufriedenheit mit ihrem Regelwerk. Fundamentale Änderungen können ihnen nur schaden, Platz für Verbesserungen ist immer. Aber wenn sie schlau sind, werden sie das behutsam angehen und die Geschmacksrichtung zu 100% beibehalten.
Das Vorhaben, wie es auf der Ratcon wohl dargestellt wurde, ist nicht dumm, das tut nicht weh, das kann nur gut sein, wenn es fähig und konsequent umgesetzt wird. Ausführliche Testphasen mit speziellem Material sind in der Entwicklung eingeplant à la D&D Next. Hier halte ich das  für sinnvoll, weil die Macher eine klare Zielsetzung erkennen lassen, was bei Next halt fehlt. Da ist ein Public Test sicher eine große Hilfe. (Hat auch den Splittermondlern sehr geholfen. Kudos übrigens, daß sie den Erscheinungstermin verschoben haben.)

Das einzige was mich stört: DSA 5? Really? Wäre DSA 4.5 oder DSA 4.1 Second Edition nicht weitaus ehrlicher?

Ansonsten: Durchaus gespannt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Was die 86% Umfragezufriedenheit angeht, ist das nicht verwunderlich. Wenn die Madonna ihre Fans befragen würde, kämen sicher wesentlich bessere Ergebbnisse raus. Trotzdem hat die Frau alle 5-10 Jahre ihren Stil verändert, um neue Fans gewinnen zu können.

Slave_0ne hat gesagt…

Wie sehr mir dieser Beitrag aus der Seele spricht...

Full Ack!

LEIDER, leider - denken viele allerdings anscheinend nicht weiter als die offizielle Werbetrommel hergibt.

Sieht man sich die verlorenen Geister so mancher RPGler in Foren an (großes schwerfälliges T - ick hör dir trapsen!), sieht man was da an geistigem Abfluß rauskommt.

Ich finde es verblüffender als die Ankündigung von DSA 5 selbst - das es tatsächlich noch Seelen gibt, die ernsthaft glauben mit DSA 5 wird die große Revolution eingleitet. Bullshit!

Wie du, Tagschatten, so treffend geschrieben hast: Ulisses müßte dämlich sein um auf seine (eigenen) Umfragen zu pfeifen. Die olle Fregatte DSA wird einfach nur mit frischer Schminke beschmirrt, bissl fett an den Armen abgesaugt und wieder in den Ring geworfen.

Regelleicht: Sicher -> am Anfang... Sieht man sich das System nach 5 Jahren an würde es mich nicht überraschen wenn es mit ebenso viel Verkaufsmaterial...äh, ich meine natürlich Zusatzoptionen überzogen ist wie das jetzige.

Gespannt bin ich daher (leider) nicht mehr. Da sich das alles nur wie eine bekannte Wiederholung anfühlt. Aber Ok, solange es da draußen noch Humanoide gibt die bei Expertenregeln nicht den kleinen Pathfinder in der Ecke winken sehen oder die (vor kurzem) angekündigte Verschiebung von Splittermond für ein Zufall halten (nachdem man vorher Monate lang wie ein Berserker auf diesem Termin rumgeritten ist) wundert mich nichts mehr.

Faraday77 hat gesagt…

Das einzige was mich stört: DSA 5? Really? Wäre DSA 4.5 oder DSA 4.1 Second Edition nicht weitaus ehrlicher?

Weil 'kauft das neue Spiel/das neue Addon' sich immer besser anhört als 'kauft den neuen Patch'?

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.