Donnerstag, 20. September 2012

Macht eure Arbeit und schwätzt nicht

Och nö, Leute. Schon wieder warnt ihr vor einem extremen Winter. War 2009/2010 und 2010/2011 nicht schon genug? Der letzte war jetzt auch nicht so pralle warm. Ihr Klimaforscher hattet uns da aber für diese Jahre um 2000 herum was ganz anderes versprochen: Mediterranes Klima in Deutschland und Holland sollte absaufen. Und? Immer noch Wohnwagen vor mir auf der Autobahn. Mit diesen gelben Nummernschildern. Dazu scheißkalt im Winter.

Gehn mir die Leugner des Klimawandels (hallo, Mitt Romney!) auf den Sack? Yopp. Greift der Mensch mit seinen Schadstoffen ins Klima ein? Aber hallo! Zerstören wir unseren Planeten? Yes. Jeden Tag mehr und mir kommt die Kotze hoch! Sollen wir das ändern, umweltfreundlich und resourcenschonend leben? Mit Respekt für unseren zerbrechlichen Planeten und unsere Mitbewohner? Ja, und ich geb mir Mühe. Meistens. Wie wird sich unsere Umwelt durch unseren Wahnsinn verändern? Sie wird, aber ich hab keine Ahnung wie.

Ihr aber auch nicht, ihr Klimaforscher.

Worauf stützt ihr euch? Hä? Satellitendaten werden erst seit 1979 erhoben. Und davor? Anekdotisches. Vereinzelte Berichte von Mönchen. Bestenfalls. Gott, zu Beginn eurer Arbeit habt ihr noch nicht mal die "kleine Eiszeit" in eurem Treiben berücksichtigt. Das mußten euch damals einige Historiker ins Datenmaterial prügeln.

Ihr seid mittlerweile eine Milliardenindustrie, die bestbezahlten Kaffeesatzleser der Welt.  Natürlich müßt ihr eure Einkünfte rechtfertigen. All' das schmutzige kleine Gerangel um universitäre Forschungsgelder, um Bezüge, Personal, Equipment. Ihr schreckt vor Halbwahrheiten nicht zurück (die auch noch  idiotischen Klimaskeptikern in die Hände spielen) und füttert willfährige Medien mit "Ergebnissen" und "Studien".

Kein Quartal, in dem nicht auf irgendeinem Cover das nahende Absaufen der Menschheit im Klimaanstieg thematisiert wird. Vor 30 Jahren waren eure Meldungen übrigens genau umgekehrt. Eiszeit als Zivilisationsende war damals en vogue und lachte von den Titelblättern. Drollig, daß Roland Emmerich nie mitgekriegt hat, daß ihr seitdem das Mantra von "Kalt" auf "Warm" gewechselt habt.

Wißt ihr: Der Religiöse weiß, daß er glaubt. Klimaforscher glauben zu wissen. Bestenfalls. Meistens tun sie wohl nur so. Oh, das Eis am Nordpol schmilzt? Überraschung. Extrem volatiles Klima dort. Fragt mal die Besatzung des Atom-U-Bootes USS-Skate. Oh, die Antartiks verliert Schelfeis in nie gekanntem Ausmaß. Echt? So wie in den 1950ern, als Franz-Joseph-Land zumeist eisfrei war? Heute mWn übrigens nicht mehr...

Also Jungs und Mädels: Ihr seid teuer! Das ist egal, aber macht eure Arbeit! Setzt euch hin, findet heraus, was wirklich Sache ist. Das wird dauern, das kostet Geld. Find ich okay, es ist wichtig. Aber erbrecht bitte nicht mehr alle fünf Minuten im Brustton der Überzeugung eine andere Apokalypse in die Medien. Ihr seid wie das Schwein, das einmal zu oft um "Hilfe" ruft, und dem niemand mehr glaubt, wenn es tatsächlich brennt.

Ich geh mir jetzt meine sechs Meter Holz bestellen. Soll ein kalter Winter werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.