Donnerstag, 9. Oktober 2014

Mit frohem Mut und Aluhut

Ein ausgewiesener Luftfahrtexperte, Tim Clark, Chef der Emirate Airlines, hat einige sehr dezidierte Ansichten zum immer noch verschwundenen Flug MH-370.
Ich denke, dass etwas von außen die Kontrolle über das Flugzeug übernommen hat. (...) Wir müssen wissen, wer wirklich in diesem Flugzeug war, und wir müssen wissen, was es geladen hatte. (...) Die Boeing 777 ist bereits jetzt eines der fortschrittlichsten Flugzeuge der Welt, mit modernsten Kommunikationssystemen. MH370 hätte niemals in eine Situation geraten dürfen, in der das Flugzeug nicht mehr vom Boden aus zu orten war.
Boah. Wenn ich sowas sage, bietet man mir immer freundlich ein Alu-Hütchen an. Daß ich später meistens recht habe, tröstet da nur wenig (wie z.B. im Fall meiner Ebola-Prognose vom April).

(via SPON)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.