Donnerstag, 12. März 2015

Es bläut Gutes

Uff. Zeit mal wieder was halbwegs Sinnvolles in den Blog zu setzen. Meine Beiträge zum Zehn-Dinge-Karneval kann ich natürlich alle schrotten, aber naja. Ging halt nicht.

Als denn. Das blauste Rollenspiel der Welt hat auf der Heinz-Con einen Ausblick auf die nächsten Monate gegeben. Das Video ist 50 Minuten lang, puff, aber ich hab auf was Bestimmtes gewartet. Gottseidank kam das recht früh, denn nach dem mitreißenden Ausblick auf den Ausrüstungsband (160 Seiten) hätt ich fast weggeklickt.



Aber sie kommt, die Splittermondbox für Einsteiger. Der Ausblick war recht detailliert. Spannend war, daß sich die SpliMoler augenscheinlich drum bemühen, KEINE Mogelpackung auf den Markt zu werfen. Das Streben nach spielerischem Mehrwert steht sehr weit oben auf der Agenda. Der noch größere Aspekt stellt das Sofort-Losspielen dar.

Was wird also drin sein, in der Din A 5-Box? Ein stark entschlackter Regelkern von ca. 30 Seiten. Eine auf Paketbau beruhende Generierung von ca. 30 Seiten mit Settinginfos. Die Modulgenerierung halte ich für vernünftig. Wichtiger aber ist das Abenteuermaterial. Angesiedelt in der nördlichen Arwinger Mark beinhaltet das Set ein Einsteigersolo für den absoluten Neuling. Dazu kommt eine lose Minikampagne von vier Szenarien, die in ihrer Komplexität aufeinander aufbauen und den SL wohl an die Hand nehmen werden. Tickleiste, Würfel und Spielsteine runden die Box ab, so daß wohl alles drin ist, was man braucht. Für den Umstieg auf den "großen Bruder" (Advanced Splittermond souzusagen) wird es auch ein Konvertierungshandbuch geben.

Die Regeln sind bis zum 2. Heldengrad gedacht, was erst einmal ausreichend scheint. Da ist offenkundig viel Mentzer-Red drin, der Goldstandard unter den Einstiegsboxen. Ich hoffe, sie kriegen das mit der erweiterten SL-Schule so hin, daß wirklich der spielerische Mehrwert entsteht, den die Redax-II ankündigt. Noch mehr hoffe ich, sie halten ihre Prosa im Zaum.

Erscheinen solls im Sommer dieses Jahres. Wenn sie das in den regulären Handel kriegen, könnte das Erfolg in der Neuspielergenerierung bringen.

Kommentare:

blut_und_glas hat gesagt…

Der Zehn-Dinge-Karneval findet seine Fortsetzung in einer monatlichen Aktion - zumindest gibt es da Überlegungen im Organisationsthread bei RSP-Blogs. Also vielleicht doch nicht alles umsonst.

TheShadow hat gesagt…

Naja, mein erstes auf der Liste wäre das (fast ironiefreie!) "Zehn Dinge, die ich an DSA mag." Paßt nicht ganz in das Geplante, habe ich so den Eindruck.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.