Donnerstag, 14. Februar 2013

Ilse Aigner ist sooooo scharf.

Das hat nicht der Brüderle gesagt, das ist Fakt. Heute abend während der ZDF-"Übertragung" des Spiels Donezk - Dortmund war in der Halbzeitpause der Nachrichtenbeitrag über Ilse Aigner das einzig scharfe Bild. Ansonsten: Bunte Flecken. Selbst damit hätte ich noch leben können, aber ab so Minute fuffzig ging gar nix mehr, Abrisse im 30-Sekunden-Takt.

Hey, ihr Technik-Clowns vom ZDF "Live-Streaming": Euch überraschen auch immer wieder die Zuschauer beim Fußball wie der Winter Bus und Bahn, oder? Ich hätte da einen prima Job für euch; schnallt euch die Nasen um, setzt die Perücken auf, zieht die übergroßen Schuhe an und baut doch Flughäfen in Berlin, ihr Versager.

Ehrlich, sogar in Nordkorea funktioniert Fernsehen wahrscheinlich besser. Die kriegen ihre Raketenprojekte auch ins All. Wir sind mittlerweile alle zur Zwangsabgabe verdammt, und die Technik, die wir da so teuer bezahlen, die wird von Menschen betreut, die offenkundig überfordert sind, als Nieten durchzugehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.