Dienstag, 22. Oktober 2013

Wirklich, LucasArts? "Nazi(TM)"?

Was man so alles findet, wenn man durch Kisten mit altem Spielmaterial wühlt. Da findet man z.B. das alte Indiana Jones Roleplaying System, das David Cook 1984 designed hat für TSR. Okay, ich habs nie gespielt, aber immerhin führt das System den Mook/Extra/Goon mithin also das Fallobst-Konzept ins RSP ein (falls ich mich täusche, bitte in die Kommentarspalte). Das wäre noch eine Kerbe im Triumphhölzchen von Cook (und da benötigt er so einiges, um den ein oder anderen Eintrag im eigentlichen Kerbhölzchen auszugleichen...).

Anyway. Was mir nie aufgefallen ist, aber jetzt, als ich das Raiders of the Lost Ark-Supplement (TSR IJ2) durchblätterte:. LusasArts, der Lizenzgeber, hat allen Ernstes Markenschutz für den Begriff "Nazi" in Anspruch genommen. Weiß jemand, ob das irgendwann durchgesetzt wurde? Hat Guido Knopp mit Lizenzgebühren das ZDF in den Ruin getrieben und dadurch uns allen die iBox-Kopfpauschale aufgezwungen?

Kommentare:

rorschachhamster hat gesagt…

Die sind nie damit durchgekommen, aber das war, wimre, die Zeit der ersten Welle der Abmahnungen durch TSR... versucht haben die wahrscheinlich alles.

TheShadow hat gesagt…

Das hat mit TSR wenig zu tun, das war Lucasarts... Die TSR-Abmahnungen bezogen sich auf Menschen, die Online (Usenet, BBB etc.) selbst geschaffene AD&D-Inhalte zur Verfügung und damit strenggenommen Markenrechte verletzten, gelle T$R.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.