Freitag, 14. Juni 2013

The Test of Time

Die Wizards machen nach und nach das komplette AD&D/D&D-Archiv zugänglich als preiswerte, gut aufgeräumte PDFs. Man muß keine Phantasiepreise mehr zahlen, um die "Klassiker" zu erhalten.

Von vielen Produkten, gerade alten Abenteuern, wird ja gerne voll Ehrfurcht geraunt. Jetzt, da sie wieder erhältlich sind, lohnt es sich, sie zu besprechen. Zumal ja einige der zu Klassikern verklärten Module einfach nur ordinäre Stinker sind. Vor allem die Produkte des Mannes, der sich zum Leiten in einen Schrank setzte, werden mit zumeist nicht gerechtfertigter Ehrfurcht behandelt.

Kindheitserinnerungen, Sentimentalität und die eine oder andere Lobotomie scheinen da den Geschmackssinn zu trüben.

Na denn, Tagschatten wird in den nächsten Wochen mit der ein oder anderen Klassikerbesprechung aufwarten. Zunächst auf dem Speisezettel stehen The Temple of Elemental Evil, Rahasia, Night's Black Terror und Keep on the Borderland. Morgen sollte eine Besprechung aus diesem illustren Kreis online gehen.

Meine 1E / 2E / BEAM-D&D-Sammlung ist übrigens recht vollständig, insofern dürfen gerne entsprechende Wünsche in den Kommentaren geäußert werden.

Kommentare:

Ingo hat gesagt…

Rahasia rockt - zumindest in meiner Erinnerung.

Eine Opportunität für uns mal einer Meinung zu sein?

Wäre ja mal ein Ding. Ich bin gespannt. Bestes

Moritz hat gesagt…

Interessant! Rahasia war für mich immer eines der schwächeren Basis-Abenteuer. Mal schauen wie du es findest.

Meine absoluter Gonzo-Favorit ist (wenn sich die Gruppe drauf einlässt) Burg Bernstein. Und "NIght's Dark Terror" ist ohnehin ein Knaller.

Sieht die mal bitte E4 und E5 an - die liebe ich heiß und innig und habe sie auch vor 3 oder 4 Jahren nochmal "erfolgreich" geleitet, bin mir aber nicht sicher ob die so, wie sie im Heft stehen, auch ordentlich rocken.

rillenmanni hat gesagt…

Ach was, Abenteuer: Den AD&D Wilderness Survival Guide sollst Du Dir für uns mal anschauen!
http://www.dndclassics.com/images/44/17007.jpg

Ingo hat gesagt…

@Moritz: Machen wir nicht lange rum.
Rahasia ist kein so tolles Abenteuer,
aber ein mittelmäßiges Abenteuer, bereitet indes hin und wieder ein tolles Spiel.
Sofern ich mich recht erinnere ich den Hexen-Theme, gab es da nicht so einen Skelett-Golem und diese Teleporter waren auch ganz charmant in unserer Runde. Wir hatten richtig Spass damit!

Selbst mit Enemy Within habe ich schon EPIC FAILS erlebt und Enemy Within gehört für mich zu den besten Kampagnen überhaupt.

Und Du hast recht, Burg Bernstein ist ein Oberhammer....Ein wenig sinnlos rückblickend, aber Spielfreude in Tüten.

NIght's Dark Terror kenne ich leider nicht wirklich.

Hätte nicht gedacht, dass ich mal mit der "OSR-Fraktion" einer Meinung bin.

Danke für die Erinnerung an Burg Bernstein.

Vielleicht trifft man sich ja mal in Averoigne. Merci.

Bin echt gespannt, was Herr Tagschatten zu diesen Machwerken sagt.

TheShadow hat gesagt…

Burg Bernstein und die Master of the Desert-Nomads-Kampagne aufgenommen in die Wunschliste. :)

Wilderness Survival Guide? Sheesh. Das läßt sich ohne OA und DSG nicht richtig besprechen, das wäre eine Generalkritik von AD&D 1.5. Vielleicht mal, wenn ich wirklich Zeit habe.

Moritz hat gesagt…

Und wo wir mit Burg Bernstein schon beim leider schon verstorbenen Tom Moldvay sind - sieh dir mal die "Vergessene Stadt" an - das ist immer mein Geheimtipp unter den B-Abenteuern - wobei man viel Arbeit in die unteren Ebenen stecken muss - dann ist es allerdings schon eine prächtige Kampagne mit ungeheurem Spielwert. (Wenn ich doch bloß meine alten Notizen noch finden könnte...)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.