Dienstag, 7. Januar 2014

Rollofutter XXIII: Piratenpudding

Ahoi, meine natürlich Arrrrrh. Für einen Piratenpudding für 4 bis 6 Personen brauchen wir:

  • 4 Packungen Schokoladenkochpudding Dr. Oetker Original
  • 4 EL Zucker
  • 6 EL Kakaopulver
  • 2 TL Zimtpulver
  • 1 L frische Vollmilch der Marke Jefetterjelieber
  • 800 ml Kokosmilch (= 2 Dosen)
  • 200 ml Jamaika-Rum der Marke Stabile Seitenlage

Ganz wichtig: Beim Puddingkochen, egal ob diesen oder irgendeinen anderen milchbasierten Kochpudding, ignorieren wir die Packungshinweise zur Zubereitung: Die sind ein sicherer Weg, Klümpchen im Endprodukt zu haben. Das machen die Hersteller bestimmt mit Absicht, um ihre vorgeblich "idiotensicheren" kochfreien Puddingcremes mit Chemie und großen Preisschildern zu verkaufen ("Gelingt ohne Klümpchen.").


  • Kuhmilch in einen ausreichend großen Topf füllen und erhitzen.
  • Wenn die Milch lauwarm ist, Zimt, Zucker und Kakao einrühren. Mit Schneebesen wirklich glattrühren.
  • Danach die Puddingpäckchen einrühren, bearbeiten bis alles wirklich gut aufgelöst ist.
  • Rum und Kokosmilch rein. 
  • Unter stetem Rühren aufkochen, vom Feuer nehmen und ein bis zwei Minuten weiterrühren. Pudding brennt gerne an. 

Vier Stunden abkühlen und futtern. Yumm. Wie, da fehlt eine Sauce? Na, da machen wir doch ganz einfach ein passende Jamaika-Bananencreme. Dazu brauchen wir:

  • 3 reife Bananen
  • 100 ml Süße Sahne
  • 200 ml Eierlikör
  • 1 Päckchen Vanillezucker

In den Mixer damit und mißhandeln bis es schön schaumig wird. Zur Farbgebung kann gerne noch ein frisches Eigelb hinein. Auch sehr lecker ist es, die süße Sahne vorher zu halbfester Sahne aufzuschlagen.

1 Kommentar:

Rezeptefinden hat gesagt…

Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.