Dienstag, 14. Mai 2013

Unlust, Unlust, Unlust

Oh Mann, könnte ich viel posten. Gibt soviel.

  • Ich könnte ein paar Erfahrungsberichte und vor allem Fallstricke zu Eismanns lesenswertem Dreiteiler über multiparallele Plots beisteuern. What could possibly go wrong? (Wirklich lesenswert übrigens.)
  • Ein Rant wäre möglich: Warum wir alle aufhören sollten, Wikipedia-Links zu posten und zu glauben, das belege irgendetwas. Tut es nicht. Wikipedia ist eine schöne Anlaufstelle, um Stichworte zu einem Thema zu sammeln, die man dann woanders recherchiert.
  • Wenn ich Fussel in meinem Nabel suchte, könnte ich darüber bloggen, wie ein beiläufiger Artikel über zwei (oder auch drei) offenkundig wahnsinnige Schwestern einen steten Strom an Zugriffen aus obskuren Quellen hat (mittlerweile Platz 5 der All-Time-Favorites), und was ich noch darüber herausgefunden habe.
  • Ich könnte auch darüber bloggen, wie ich daran arbeite, American Nitemare komplett auf die Online-Schiene zu verlagern und wie eine reale Firma wie Serco (ab Min 22:10) wunderbar in diese wirre Welt meiner Kampagne paßt.
  • Ernsthafte Freude? Ja, Community sieht vielleicht - nach der absurd schlechten Staffel 4 - die Rückkehr des gefeuerten Showrunners Dan Harmon. Sollte das passieren, mmh.... die komplette 4. Staffel wird als Traum aufgelöst und Pierce wird von Bill Murray gespielt. Niemand interessiert das außer Abed, der im Grunde genommen weiß, daß er eine Serienfigur ist. Aber wen interessiert wiederum das schon außer mir?
  • Und, und, und...

Ich kann nicht, ich mag nicht. Unlust, Unlust, Unlust. Mich ekelt vor diesem tintenklecksenden Säkulum, und seit sechs Wochen verhageln mir Hiobsbotschaften so die Laune, daß mir nur noch alexandrinisches Geflenne bleibt. Der lange Text ist der meine nicht in diesen Tagen.

Sieht aber so aus, als sei Land in Sicht. Die Sammlung da oben war das Programm des Monats bis zum 15. Immerhin ist es so nicht ganz verloren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.