Dienstag, 23. April 2013

Nice to Know Your Stuff

Paläontologen haben ihre eigene Rocky Horror Picture Show. Oder ihren eigenen Plan Nine from Outer Space, wie mans nimmt. Sie werfen Jurassic Park in den Player und lachen sich scheckig. Unter Dinoforschern kann Spielbergs Echsenfest zum Kult-Trash mutieren.

Sowas kenn ich auch vom Spieltisch. Als ich meine Gruppe als News-Team durch das New York der Gegenwart schickte, stellte sich heraus, daß sie wirklich keine Ahnung hatten von journalistischer oder redaktioneller Arbeit hatten. Da sie alle unkundig waren, fiel es auch nicht weiter negativ auf und ich erklärte halt die eine oder andere Best Practice. Ist ja kein Beinbruch.

Prinzipiell gilt ja am Spieltisch zumeist sowieso Laisser-faire. Ist das dramatische Finale eines Abenteuers eine Verhandlung in einem zeitgenössischen Gerichtssaal in Hamburg, wird es niemanden stören, wenn der Spieler des Anwalt-SCs mit "Einspruch" und "Kann ich den Zeugen unfreundlich befragen" oder anderen Klischees aus US-Serien agiert, die an deutschen Gerichten nix verloren haben, oder?

Mich störte das schon. Das ist so daneben, daß es selbst mir juristischem Laien gegen den Strich geht und es schwer macht, das "dramatische Finale" noch als solches wahrzunehmen und nicht als Travestie. Entweder mir wird die Stimmung verhagelt, oder ich agiere nach Bier & Bretzel und verhagele, ohne es zu wollen, dem SL das dramatische Finale.

Ich möchte nicht wissen, wie das erst ein Anwalt am Tisch empfinden muß.

Wenn Du eine Rolle als SC übernimmst, dann kenne zumindest die zutreffenden Klischees dieser Rolle. Und sitzt ein echter Experte in irgendwas am Tisch, dann meide vielleicht dessen Fachgebiet als SC. Man kein sein Wissen nicht immer 100% ausschalten, und dann hat es Dein Gegenüber schwer, Deinen Charakter ernstzunehmen.

Suhlen sich indes alle in fröhlicher, einträchtiger Ignoranz: Feuer frei! "Einspruch!" - "Stattgegeben!"






1 Kommentar:

alexandro hat gesagt…

Man könnte auch den entsprechenden Spieler auf den Fehler hinweisen oder ihm Tipps geben, wie er den Charakter anlegen kann. Schließlich kann man weder umfassend über jedes Thema Bescheid wissen, noch wissen, ob man gerade das Steckenpferd eines anderen Spielers tangiert.

Mit feistem, selbstverliebten Grinsen dazusitzen ist imo der falsche Weg.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.