Dienstag, 23. April 2013

Wer bleibt Millionär?

Kanzlerin Merkel ist von Uli Hoeneß enttäuscht. Es könnte schlimmer für ihn kommen, sie hätte ihm beispielsweise das Vertrauen aussprechen können. Ursula von der Leyen sollte in den nächsten Monaten genau hinsehen, wer hinter ihr steht.

Wobei ich die Aufregung um dem Würstl-Uli jetzt eh nicht verstehe, was hyperventilieren denn da alle? Ein Mann mit Vermögen verheimlicht Teile davon der Steuer, wenn ich das richtig aus den Medien extrahiert habe, bunkert es in der Schweiz und glaubt damit durchzukommen.

So what?

Warum sind sie jetzt alle so empört, die Angie, der Peer, der Günter, der Frank und der ganze Rest? Was erwarten die in diesem Land? Wir haben einen Finanzminister, dessen Umgang mit 100.000 DM in der CDU-Spendenaffäre immer noch nicht geklärt ist. Tolles Vorbild. Finanzbeamte, die ihren Job gewissenhaft erledigen, werden in Deutschland schon einmal psychiatrisch dienstunfähig geschrieben, ohne Grundlage. Auch der Fall Mollath ist ja derzeit immer mal wieder in der Presse: Wer Banken beschuldigt, bei der Steuerhinterziehung zu helfen, der wird von einem Gericht als "gemeingefährlich" eingestuft und in die Psychatrie gesteckt.

Last but not least: Deutschland hat weder das Strafrechtsübereinkommen über Korruption des Europarates noch die UN-Konvention gegen Korruption ratifiziert.Wer also überrascht ist, daß in diesem Klima latenter Verrottung auch ein Mann wie Uli Hoeneß seine Schäfchen ins Trockene bringt, der wird beim Studium der diversen Steuer-CDs wahrscheinlich einen Herzinfarkt erleiden.

Ich bin ja ein Mann mit einfachem Geschmack. Machen wir eine Show Wer bleibt Millionär?, eine Mischung aus Jauch-Quiz und Raab-Wettbewerb. Moderieren darfs der Lanz oder der Pilawa oder irgendein anderer Wegmoderierer. "Eingeladen" werden jeweils 6 überführte Steuerhinterzieher, und der Sieger darf einen Teil seines Vermögens behalten, maximal eine Million. Die Verlierer zahlen brav alles in die Staatskasse ein. Alles.

Das ziehen wir ein Jahr konsequent durch, eine Show pro Monat, und dann dürfte auch die Steuermoral steigen. Gute Einschaltquoten, da wette ich, gibts obendrein.

1 Kommentar:

Caliz hat gesagt…

Dafür!
wäre außer Fussball der der zweite Grund für ne Glotze.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.