Donnerstag, 14. Juni 2012

Werkzeugkiste III

Klick mich. Ich bin eine Visualisierung.
Jaja, ich weiß, ziemlich tot hier. Das wird während der EM wahrscheinlich auch noch so bleiben, aber heute sind nur langweilige Spiele, also kann ich mal wieder.

Über das geniale DM-Tool bei Neverwinter Nights habe ich ja schon im Rahmen des Karnevals geblogged. Für PnP-Spieler ohne Interesse an NWN wirklich genial ist jedoch: Du brauchst niemals wieder teure floor tiles zu kaufen, wenn Du NWN hast. Ganz gar nie. Mit dem Werkzeugset kannst Du schnell und einfach schicke, sogar ausgeleuchtete Tiles für Dein Tischrollenspiel erstellen. Das Beispiel hier kann man anklicken.

Erstellt ist das kinderleicht: Das Toolset gestartet, aus den Dutzenden an Regionen die passende ausgewählt (das hier ist "Sewer", aber es gibt Dungeons, Festungen, Städte, Dörfer, Keller, Wildnis, Wald...) und mit den Tiles gearbeitet. Das sind quasi Bildstempel mit Teilen der Geographie (z.B. die Treppe rechts oben).

Raum gebaut, Treppe eingefügt, Klecks auf den Boden, Bildschirmphoto gemacht und in Paintshop Pro einen Grid aufgezogen. Das Ganze hat jetzt - für diesen Blog extra erstellt - keine sieben Minuten gedauert. Das ist natürlich nur eine Schlamparbeit. Ich habe außer dem roten Klecks keine "Placeables" erstellt, da habe ich Auswahl aus Hunderten, von Altar über Ruderboot und Troglodyteneier bis hin zum Zigeunerwagen. Auch das Licht habe ich einfach roh übernommen, da gibt es die Möglichkeit sowohl mit dem Generalambient als auch mit einzelnen Lichtquellen viel zu machen.

Einfach ein geniales Tool.

Zusätzlich gibt es auf der riesigen und immer noch aktiven Community-Site des Spieles eine Fülle an Zusatzmaterial mit weiteren Regionstypen (z.B. das Innere von Hobbithöhlen) und Gegenständen etc. pp. Am besten den Community Expansion Pack (CEP) installieren, der bietet Tausende neuer Modelle mit schmerzfreier Installation...

Bonus Content für Tischrollenspieler

Wie zuvor beschrieben bietet NWN mit dem DM-Client einen virtuellen PnP-Tisch. Dazu gibt es ebenfalls Dutzende kostenloser Multplayer-Module (also "Abenteuer"). Etliche davon entsprechen den Community-Standards für spielleiterfreundliches Material. In diesen Modulen ist zumeist ein Leitfaden für den SL, der nichts anderes ist, als ein etwas seltsam geschriebenes D&D-3-Abenteuer. Das zu nutzen erfordert noch nicht einmal das Spiel, ein PDF-Reader genügt.

Kostenloses Material also auch für den traditionellen Tisch mit Chipstüte, Pizza und klackernden Würfeln. Als Beispiel verlink ich mal The Vethboro Dragon, und alle DM-Friendly-Module sind hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.