Mittwoch, 19. Dezember 2012

Keine Karnevalsstimmung

Die letzten zwei, drei RSP-Karnevals (Karnevale? Karnevali?) haben mir jetzt nicht so viel Inspiration gegeben. Vage und uninspirierende Themenstellungen (Spaßquellen im RSP?), Modetrends ("Halloween-Karneval" ist dazu hirnverdrehender Widerspruch in sich selbst) war'n nicht so meines und werden es nie sein. Also hab ich nix gemacht. Das ist halt alles Ansichtssache, der Halloween-Karneval hat, glaube ich, ziemlich reüssiert.

Das diesmonatige Thema des Karnevals ist "Karneval" und - mit allem Respekt - an Schwammigkeit nicht zu überbieten. Alles und nichts. Blut und Glas von d6ideas hat die Orga übernommen, gibt sich redlich Mühe, aber, naja, einem toten Hund ist schwer das Springen beizubringen.

Ist aus dem Karneval die Luft raus? Ich weiß es nicht, denke aber nicht. Ich finde, es sind noch einige schöne Themenvorschläge in der Pipeline. Ich würde gerne auch mal wieder durch ein spannendes Thema zu einem Beitrag veranlaßt werden.

Aber ich bin nicht der einzige, der darüber sinniert. Der Möwenmann denkt auch drüber nach und hat eine Umfrage für alle Karnevalsleser und Karnevalsnichtleser. Viele Teilnahmer wären eine schöne Sache.

Nachtrag: Ich weiß, daß das als Karnevalsbeitrag gesehen werden könnte, wenn man bedenkt, wie schwammig das Thema ist. Ich möchte ausdrücklich festhalten, daß ich diesen Post nicht als Beitrag zum Karneval sehe, sondern ihn explizit geschrieben habe, um auf die Umfrage zu verweisen.

Kommentare:

Jan hat gesagt…

Danke für den Link :-)

Gerade ist es allgemein etwas ruhig beim Karneval, aber das liegt, glaube ich, eher am Jahresende, als an mangelnder Motivation. Zum anderen tut sich ja eh am Monatsende eh immer mehr. Aber etwas motivierende Themen sind mir auch recht.

blut_und_glas hat gesagt…

Die "Themenunzufriedenheit" kann ich sehr gut nachvollziehen, wobei sie für mich aber quasi genau seitenverkehrt ist:

Gerade die "breiten" Themen, bei denen nur eine grobe Richtung vorgegeben oder ein paar Brocken (oder auch nur ein Wort) als Inspirations-/Assoziationsstartpunkt hingeworfen werden, finde ich interessant und motivierend.

Bei konkreten Frage-/Aufgabestellungen - am Ende auch noch in Richtung von "Metathemen" gehend (siehe Spaßquellen) - setzt es bei mir viel eher aus.

Falk hat gesagt…

Es steht jedem frei, Vorschläge für "geeignetere" Karnevalsthemen anzubieten. Wobei es präziser als "Karneval" wohl kaum sein kann.

Oder einfach die Zeit für diesen Beitrag in einen Karnevalsartikel stecken, mh?

muss ja nicht lang sein.

TheShadow hat gesagt…

Es steht jedem frei, Vorschläge für "geeignetere" Karnevalsthemen anzubieten

Schon vor Wochen getan. Ein oder zwei, um genau zu sein. Ändert doch aber nix dran, daß ich die gewählten Themen dann öde bis unsinnig oder ärgerlich finde.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.