Freitag, 25. Mai 2012

Die nächste Generation D&D

Nach dem Desaster der 4E tun die Wizards gut daran, 5E ("Next") einem öffentlichen Playtest / Betatest zu unterziehen. Die Server waren zwar heillos überlastet, aber schließlich hab ich meins doch bekommen.

Mmmh.

Im Testpaket sind die "Grundmodule", d.h. die Kernregeln. Inwieweit die später durch Erweiterungsmodule und Änderungen permutieren können ist natürlich nicht zu sagen. Vom ersten Eindruck des Vorliegenden: Sie haben den Test sehr früh angesetzt.

Es ist als D&D zu erkennen, aber es erscheint mir sehr unausgewogen. Das System umfaßt Elemente aller Editionen, aber das ist wohl weniger aus systemtechnischen Erwägungen so, sondern eher um Wiedererkennungswert für alle Generationen D&D-Spieler zu erzeugen. Eine gewisse Anbiederung an die Old-School-Ecke ist sichtbar.

Skills als Boni für Attributswürfe find ich aber eine nette Idee. Rettungswürfe sind zurück, und die Healing Surges, die ich an der 4E besonders hasse, auch, sogar mit Zufallsfaktor. Neue Elemente sind auch dabei, z.B. "Advantages", die sich mir beim ersten Lesen noch nicht erschlossen haben.

Mmmh. Mal abwarten, studieren und sehen, was rauskommt. Der Verbrettungscharakter von 3E und 4E ist deutlich zurückgefahren worden, das finde ich toll.

1 Kommentar:

Zornhau hat gesagt…

Anders als bei der 4E, die ich wirklich NICHT mehr als D&D wiedererkennen konnte, ist diese Testversion der Grundregeln schon klar und deutlich ein D&D-Regelwerk.

Das "Anbiedern" an die Old School sehe ich kaum. Eher im Gegenteil! - Es werden klarere Mechaniken, interessante neue Möglichkeiten wie die Advantages, und "abgemilderte" Elemente der 4E, wie die Healing Surges, die zu Hit Dice mutierten, kombiniert.

Damit ist D&D-Next eben KEIN "old schooliges" D&D-like Fantasy-Rollenspiel, sondern schon eine D&D-Version der HEUTIGEN Zeit.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.