Donnerstag, 5. April 2012

Trailer-Elend

Hollywood-Trailer gehn mir sowas von auf den Senkel. Im Gewande des "Vorgeschmacks" verbraten Sie in zwei bis drei Minuten die besten Gags, die dollsten Punchlines und die spektakulärsten Szenen. Der Zuschauer, im Irrglauben, nur eine Andeutung erhalten zu haben, geht mit absurd hohen Erwartungen ins Kino und wird enttäuscht.

Kein Film kann heutzutage das noch halten, was der Trailer verspricht. Wenn die Filetstücke bereits im Vorfeld verheizt werden, wenn ich weiß, daß man mich nicht mehr überraschen will, keine Woah-Elemente auf mich warten - warum sollte ich nochmal ins Kino gehen?

Geht übrigens auch anders: No, I like it in here.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.