Dienstag, 14. August 2012

Kannst Du, Pauli?

Nimm 3-6 Spieler im Alter von 9-12 Jahren.
Bau ein Lagerfeuer.
Halte Snacks und Softdrinks bereit
Nimm eine Blechbüchse.
Nimm 4 Murmeln für jeden Spieler und 6 Murmeln in die Büchse.

Einer nimmt die Büchse und beginnt eine Geschichte mit einem Helden. Er erfindet und erzählt sie bis zu einem gewissen Punkt, vorzugsweise einem Cliffhanger. Dann gibt er die Büchse an einen beliebigen anderen weiter. Dieser muß nun die Situation auflösen, und zwar so, daß keiner der anderen schreit "Geschummelt", d.h. eine gewisse Logik (was bei Kindern allerdings sehr weit gefaßt ist) muß drin sein.

Dann treibt er die Geschichte vor zum nächsten Wendepunkt, nimmt sich eine Murmel aus der Büchse und reicht die Büchse weiter. Schummelt er, muß er eine Murmel in die Büchse stecken und diese weiterreichen, der nächste kann es dann nochmal versuchen.

Es ist einem Erzähler jederzeit möglich, die Geschichte zu beenden. Entweder er sagt (Paraphrase) "das geht nicht auflösen, Held stirbt" Dann muß er eine Murmel in den Topf legen, aber auch der Vorerzähler, der die Geschichte bis zu diesem blöden Punkt getrieben hat (man sollte es also nicht zu schwer machen). Oder man löst die Geschichte auf und beendet sie dann, und zwar so, daß jeder Spaß hat. Dann darf man zwei Murmeln aus dem Topf nehmen.

Müßte ein Spieler eine Murmel bezahlen, hat aber keine mehr, muß er ausscheiden.

Beendet wird das Spiel, wenn der Topf leer ist, oder nach einer festgelegten Zeitspanne oder nach einer festgelegten Zahl von Geschichten, oder wenn nur noch ein Spieler im Spiel ist. Gewonnen hat dann der mit den meisten Murmeln.

Kommentare:

Klaus hat gesagt…

Sehr schöne Idee. Ich hoffe, ich erinnere mich in sechs Jahren noch daran, wenn meine Zwillinge das empfohlene Mindestalter erreicht haben - und von denen einer auch noch Paul heisst...

c-- hat gesagt…

Man könnte den Frustfaktor mit einer kleinen Regeländerung reduzieren, denke ich...
Wenn Ausscheiden in Aussetzen geändert wird, könnte man für einmal Aussetzen eine Murmel bekommen...

TheShadow hat gesagt…

Jemand namens "c--" hat einen schönen Kommentar geposted und dann wieder gelöscht. Schade. Ich mach mir die Idee aber als Alternative zu eigen und gebe sie hier preis:

Man könnte den Frustfaktor mit einer kleinen Regeländerung reduzieren, denke ich...
Wenn Ausscheiden in Aussetzen geändert wird, könnte man für einmal Aussetzen eine Murmel bekommen...


Kann man machen, finde ich.

Captain hat gesagt…

Ich kann mir gut vorstellen, daß nicht nur Kinder im angegebenen Alter, sondern auch ausgewachsene Rollenspieler, an der hier vorgestellten Idee viel Spaß haben könnten. Das klingt nach einem Rollenspielerischen Äquivalent zu einem Partyspiel.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.