Dienstag, 25. März 2014

Durchsage

Angesichts eines hochgehypten Produkts, das ich mir gerade zugemutet habe: Schöne Bilder ja. Aber bei aller orgiastischen Farbenpracht schüttel ich den Kopf. Hättet ihr, liebe RSP-Macher, vielleicht mal die Güte, etwas weniger Kohle in euren Illu-Porn zu stecken und etwas mehr Kohle darauf zu verwenden, eure Texter anständig zu bezahlen?

Neeeeeeee. Das war falsch. Muß heißen: "und etwas mehr Kohle darauf zu verwenden, anständige Texter zu bezahlen?" Das wäre mal erfrischend. Und aufregend. Und neu. (Positivbeispiel)

Ende der Durchsage. (Ooooh, wird mir das auf die Füße fallen.)

Kommentare:

Ingo hat gesagt…

Blogs lese ich noch.
Welches "Bilderbuch" meinst Du denn?

Anonym hat gesagt…

Orgiastisch? Illu-Porns?
Geht es um "Namenlose Nacht" !?

Tarin hat gesagt…

Nix fällt auf die Füße, ich bin da ganz bei dir

Graf Hardimund hat gesagt…

Solange du nicht Ross und Reiter nennst, wird ja nur gerätselt statt aufgeregt.

Bring M. Backalive hat gesagt…

Roß und Reiter.
Das wär gut. Illu-Porn.
Ich äußere mal eine mutige These:
Splittermond?

TheShadow hat gesagt…

So mutig ist die These nicht. Ja, Splittermond, es vermeidet alle Fehler von Aventurien, es ist de facto fehlerfrei und so inspiriert wie ein Facebook-Status-Update.

Ausführliche Rezi, s e h r ausführliche Besprechung wird im April folgen.

Anonym hat gesagt…

wie war. Mehr Geld für Redakteure und Lektorat wären mir auch lieber.
da darf es auch ohne Vollfarbe und mit ein paar s-w Illus sein. Bei mir geht der textuelle Content eindeutig vor.

Ingo hat gesagt…

Hatte mir so etwas gedacht und mir extra kein Silbermond gekauft.
Ich warte auf Deine Besprechung.

"So inspiriert wie ein Facebook-Status-Update", klingt vielversprechend. Sehr schöne Formulierung im Übrigen.

Mehr von dem Gleichen. Wir lassen uns von anderen Rollenspielhits (DSA, Palladium Fantasy) inspierieren.

Was soll das? Am Geld kann es nicht liegen, oder etwa doch.

TheShadow hat gesagt…

Christian Löewenthal von den Promethen gibt als erster handfeste Einblicke in die Zahlen deutscher RSP-Verlage. Und was er da schreibt, bestätigt dann eine meiner Annahmen: 6000 Euro für Bilder aber nur 1100 Euro für die Texte eines 250seitigen Settingbandes.

http://www.traumthal.de/2014/03/26/hinter-den-kulissen-umsaetze-im-rollenspiel/

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.