Mittwoch, 26. März 2014

Rollenspiele für russische Oligarchen

Wer soll sich das sonst leisten? ;) Spaß beiseite: Mit der Narrativa-Edition haben die Homeriker sich wirklich ins Zeug gelegt, eine Luxusreihe an bekannten und populären Indy-Spielen aufzulegen, die man jetzt vorbestellen kann.

Die Editionen sind an Üppigkeit kaum zu überbieten. Hunde im Garten des Herrn (Dogs in the Vinyard)* beispielsweise kommt in Echtleder gebunden in Box mit Dutzenden (sicherlich hochwertigen) Würfeln und sonstigem Kram. Die anderen Spiele - Zu Diensten, Meister und Montsegur 1244 - sind ähnlich edel und aufwendig gestaltet und ausgestattet.

Sowas hat seinen Preis. Knapp 70,-- pro Spiel als Vorbesteller und 80,-- nachher, 200,-- für das Gesamtset. Das ist stolz, da finde ich eine Auflage von 300 schon ganz schön wacker.

Die Titel: Montsegur kenn ich vom Lesen, ein sehr reizvolles One-Trick-Pony. Stets zu Diensten, Meister sagte mir nichts, aber was ich mir seitdem angelesen habe, stimmt neugierig.

Das bekannteste Spiel des Trios ist sicherlich Vince Bakers DitV. Sicher, auf Metaebene schmeckt das, als wolle Dr. Sheldon Cooper seine evangelikale Vergangenheit therapieren, aber das Setting rockt (erinnert mich irgendwie an einen Teil von Rolands Welt, den Stephen King nicht beschrieben hat), und der zentrale Konfliktmecha ist sehr, sehr clever ausgedacht (und funktioniert vor allem auch). Man muß es ja nicht so spielen wie beschrieben, Autorenintention ist sowieso tot (und ich wollte das sowieso immer mal savagen).

Wer sich für Indyspiele interessiert, hat die sicher alle schon im jeweiligen Original, aber für Neulinge ist das ein starkes Trio. Dem Reinschnuppern ins Phänomen Indy-Game steht da natürlich der Kostenfaktor entgegen. Die Reihe zielt in Gestaltung und Preis mMn definitiv auf Sammler, nicht auf Spieler. Schade, aber irgendwie auch eine konsequente Weiterentwicklung von DSA und dem Phänomen des "lesenden Nichtspielers".
________________________________________________________
*Mit der Titelübersetzung bin ich in diesem Fall ein wenig unglücklich. Ich hätte Hunde im Weinberg des Herrn (wegen dem im Original titelgebenden Gleichnis) oder einfach Die Hunde des Herren vorgezogen. (Sogar den scherzhaften Vorschlag Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle fänd ich besser)

Kommentare:

Logan hat gesagt…

Schick sind sie ja schon, aber bei dem Preis wird es mir schon sehr schwer fallen, was davon anzuschaffen. "DitV" hätte mich ja schon sehr gereizt, aber da hätte eine einfache und reine Buch-Version für mich auch schon gereicht. Schade...irgendwie...

rorschachhamster hat gesagt…

Tja. Ich mag schöne Bücher, theoretisch. Aber irgendwie paßt das nicht zu den Spielen... und widerspricht irgendwie auch dem Indiespirit, habe ich das Gefühl. Was immer das heißt. Ist halt ein Gefühl... ;)

aikar hat gesagt…

Tja, Schade, aber bei dem Preis wirds wohl nichts. So sehr interessiert es dann doch nicht.

Evtl. gibts ja ne pdf-Version.

Ingo hat gesagt…

Wie ich in meinem Beitrag http://obskures.de/2014/narrativa-vorbestellungen-geiz-ist-ungeil/ schrieb, kommen wohl ab dem 12.05.2014 reine PDF-Ausgaben für jeweils 14,99 €.

Die Skepsis gegenüber den Deluxe-Versionen verstehe ich. Mal sehen, ob es dennoch geht.

Logan hat gesagt…

@Rorschach: Richtig! Du sprichst mir aus der Seele! Extrem teure Luxusausgaben von Indi-RPGs passt einfach nicht zusammen. Ist wie eine Punk Band mit fetten Goldketten, Platinnasenringen und Diamantpiercings. Das passt einfach nicht!

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.