Montag, 14. Juli 2014

Mogelpackung oder nicht?

Das Starter-Set von D&D Next ist ja seit einigen Tagen draußen. Was braucht man? Geld, denn mit Geld kann man Waren und Dienstleistungen erwerben.

Für 16 Euro erhält man eine sehr große Box, die zur Hälfte von einem dieser Pappinlays gefüllt ist. Ansonsten befinden sich darin: Ein Würfelset. Ein Handbuch mit Kurzregeln, vorgefertigte Charaktere und ein SL-Handbuch mit einem Abenteuer, eher einer Minikampagne, für die Stufen 1 bis 5 in - ich formulier das bewußt neutral - der inhaltlichen und gestalterischen Qualität, die man von den Wauzis erwartet.

Mogelpackung, oder? Ein Abenteuer, keine Charaktererschaffungsregeln. In kürzester Zeit ausgespielt.

Eeeeeh. Ja. Und Nein. Zum einen ist das ein Abenteuer für mehrere Sessions gedacht, zum anderen: Druck Dir die kostenlosen Regeln aus, da ist dann wirklich alles über die erweiterten Regeln und höheren Stufen drin, auch die Erschaffung. Tacker' sie zusammen. Nimm das Papp-Inlay aus der Box und leg stattdessen die Regeln hinein.

Was hast Du dann? Ein vollwertiges D&D Next für 16,-- inkl. eines Würfelsets, eines Abenteuers und leicht verständlicher Einsteigerregeln, die Du dann Zug um Zug ausbauen kannst. So günstig war D&D lange nicht zu haben. Das reicht für sehr, sehr lange Zeit.

Das Starter-Set gibt sich Mühe wie eine der üblichen Mogelpackungen zu erscheinen, ist es aber gar nicht. Seltsam. Und die Box macht was her.

1 Kommentar:

Jan hat gesagt…

Ich bin schon ganz hibbelig darauf zu erfahren, wann meine Box endlich kommt. Ich hab nur noch drei Wochen das Abenteuer vorzubereiten. Ein Abenteuer, das gleich fünf stufen kann, ist für so eine Box echt gut. Mal schauen, was es inhaltlich kann. Die kostenlosen Basisregeln als PDF ermöglichen dabei sicher sich den Preis mit. Sehr geschickt.

Das Pappinlay dient übrigens einfach nur der besseren Sichtbarkeit der Box im Regal, da sie damit einen breiteren “Rücken“ bekommt. So jedenfalls Mike Mearls im Idioten Unboxing-Video.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.