Montag, 21. Juli 2014

Nerf-Kandidaten


Nach einigem Stöbern in den D&D 5E-Regeln ist mir dann doch etwas sehr sauer aufgestoßen: Spellcaster sind - nach den Eindrücken des Starter Sets und der Basic Rules - noch um einiges mächtiger als zuvor. Mehr Sprüche pro Stufe, und die Sprüche hauen verdammt viel mehr Schaden raus.

Dazu ist das Vance-Slot-System aufgeweicht und zu einem verkappten Machtpunktesystem umgebaut worden. Die Macht von Sprüchen hängt jetzt nicht mehr nur an der Stufe des Anwenders, sondern am Slot, in dem es gesprochen wird. Burning Hands - ein Grad-1-Zauber - verursacht 3W6 (!) Schaden. Spricht man ihn als Grad-4-Zauber, dann verursacht er pro höherem Grad 1W6 Schaden mehr, also 6W6 im Beispiel. Puuuh.

Dazu kommen die Cantrips / Zaubertricks, die man unbegrenzt wirken kann. Das waren mal kleine Nettigkeiten, wie eine Kerze entzünden. In 5E sind das so Späße wie Firebolt. In Stufe 1 haut der 1W10 Schaden raus, auf höheren Charakterstufen mehr. So oft man will, wohlgemerkt.

Buk. Ich hoffe, ich bin momentan einfach nur zu blöd und hab den Text nicht verstanden. Muß ich nochmal durchgehen. Da müßte ggf. entschieden generft werden.

Ansonsten ist das tatsächlich das beste D&D seit AD&D 2-Core, also seit 1989. Nach 25 Jahren wieder ein spielbares Dungeons & Dragons, das nicht versucht, was anderes zu sein, als ein Rollenspiel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.