Freitag, 2. März 2012

Literaturwettbewerbe

Mysterythriller

Ein interessanter Wettbewerb ist „Gaias Schatten“ . Hier wird zwar von "Kurzromanen" des Genres Mystery-Thriller fabuliert, aber mit max. 90.000 Zeichen ist das noch ein Wettebwerb für (längere) Kurzgeschichten. Sieben werden wohl erkiest, sozusagen, und es gibt tatsächlich einen Vertrag zu gewinnen (gut auch der Hinweis, daß eine evtl. Veröffentlichung kostenlos ist und ja, dieser Dank ist angesichts der Zustände im deutschen Verlagswesen ironiefrei):
Die Teilnahme an der Ausschreibung ist kostenlos, ebenso die Veröffentlichung. Der Autor erhält ein Belegexemplar, jeweils von der Printausgabe und - technische Möglichkeit vorausgesetzt - von der Ebookausgabe. Weitere Printexemplare (von allen sieben Romanen - nicht nur vom eigenen) können mit einem Autorenrabatt von 20% des Nettoverkaufspreises erworben werden.
Bei den Printausgaben beginnt die Honorierung nach 500 verkauften Exemplaren und beträgt 5% vom Nettoverkaufspreis. Von jedem verkauften Ebook erhält der Autor bereits ab dem ersten Download 10% des Nettoverkaufspreises.
Einsendeschluss ist der 31.07.2012.

UPDATE/ a) Nach genauem Studium des Wettbewerbs und der Seite scheinen die wirklich Autoren zu suchen, so mit diesen altmodischen Errungenschaften wie "Honorar" (wenn auch schmal, wie bei einem kleinen Verlag nachvollziehbar). b) Sind sie Mitglied im Aktionsbündnis faire Verlage, die auch bei mir in der Link-List sind. Wer sich in Richtung Schreiben profilieren will, dem bietet sich hier zumindest eine kleine Möglichkeit.

Römerkrimi

9000 Anschläge sind rasch zu schaffen. Insofern ist auch der 6. Krimi-Schreibwettbewerb des Odenwaldkreises noch aktuell, auch wenn er bereits am 15. März endet. Immerhin - wer hier als Gewinner in die Anthologie kommt, der erhält noch 50 Euro. Also - wie schnell kann man einen Kurzkrimi mit dem Motto Römer umsetzen?

Gefühlig

Wer es etwas gefühliger mag, kann sich an einer Liebesgeschichte versuchen.
Anlässlich des Erscheinens von „Ewig Dein“ sind wir auf der Suche nach Ihren schönsten, skurrilsten oder auch absurdesten Liebesgeschichten. Ob aus dem Leben gegriffen oder frei erfunden, was zählt ist die außergewöhnliche Story.
Wenn das mal kein Anlaß ist. 20 Script-Seiten maximal bis zum 30. April 2012, die Teilnahmebedingungen sind online. Geld gibt es zwar keines, aber der erste Preis ist eine Hörspielproduktion des eigenen Textes, und Platz zwei und drei werden nicht gerade minderwertig mit dem Thema angemessenen Preisen belohnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.