Samstag, 24. März 2012

Retroklon DDR: Vage Vorstellungen

DDR bestünde aus dem Regelkern und einem erweiterten Teil. Der Regelkern umfaßte dabei die Regeln des BdR 1 von Kiesow, würde aber drastisch umstrukturiert, denn offengestanden ist das Buch ein wildes Durcheinander (so stehen z.B. die Fernkampfregeln im Ausrüstungsteil). Die Texte kann man fast nahtlos übernehmen, sie müßten nur anders angeordnet und an einigen Stellen ergänzt werden. Die einzigen Änderungen/ Erweiterungen des Regelkerns wären das Qualitätskampfsystem (Attackequalität erschwert Parade), Präzisierungen beim Magiesystem (das erstaunlich schwammig ist) und ein rudimentäres Bewegungssystem, da das im BdR wirklich auf reines Handwedeln angeleget ist. Sonst bliebe Kiesows (und Fuchs') Arbeit unangetastet.

Im erweiterten Teil kämen dann zwei größere optionale Systeme zum Einsatz. Zum einen das Thema Waffenmeisterschaft, zum anderen das rudimentäre Talentsystem, das ich ja schon geposted habe. Letzteres widerspricht allerdings meiner Auffassung von "Ur-DSA" ein wenig.

"Stimmiger" und mehr im Einklang mit dem Regelgeist erscheint mir da ein System wie das der "Secondary Skills" aus AD&D 2 (PHB S. 53). Talente existieren darin nicht, alles wird über Attributsproben geregelt, aber falls ein SC einen Secondary Skill hat, der das Probenproblem abdeckt (z.B. "Klettern" (über KK) und der Charakter hat als Hintergrundfertigkeit "Bergsteiger"), erhält er einen Bonus von 7. Außerdem würden in diesem Teil Einzelfragen wie Lichtquellen, Lauschen, Klettern, Marschzeiten geklärt werden.

Tja, und dann bräuchte man noch Hilfe, die für Gotteslohn und ewige Dankbarkeit arbeitet: Eine/n Illustrator/in und eine/n Lay-Outer/in, die in der Lage sind, den Holitzka-Talbot-Charme in die Moderne zu überführen.

Kommentare:

Tarin hat gesagt…

Gerade im Hinblick auf so Schlagworte wie "übernommene Texte" und weil ich einen DSA1 Klon begrüßen würde:
Hast du mal Ulisses angehauen, was die zu dem Thema sagen? Wäre doch sehr schade, wenn dir da später ein Strich durch die Rechnung gemacht wird.

TheShadow hat gesagt…

http://tagschatten.blogspot.de/2012/03/retroklon-ddr-ohne-ulisses-geht-es.html

:)

Ich mach mir grad Gedanken, ob ich das zeitlich packe, ob überhaupt Interesse besteht und wo ich Schwerpunkte setze. Wenn ich den Prozeß durchhabe, dann hau ich (ggf.) Ulisses mit einem Konzept an.

Logan hat gesagt…

Also Interesse besteht auf jeden Fall, da ich schon selber mal mit dem Gedanken gespielt habe. Allerdings dachte ich da eher an ein universelles DSA-Regelwerk.

TheShadow hat gesagt…

In die Kommentare öfter schauen ich sollte.

Allerdings dachte ich da eher an ein universelles DSA-Regelwerk.

Ist mir jetzt etwas rätselhaft. Magst Du den Anspruch etwas genauer definieren, gern auch per eMail an

hueter-klammeraff'-gmail.com

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.