Freitag, 3. Februar 2012

Freitagsfutter I

Rollenspieler brauchen Futter. In meiner Heimrunde ist es üblich, vor dem Spiel gemeinsam zu Schlemmen. Ist gut fürs Betriebsklima und  eine schöne soziale Phase vor dem Spiel. In der Freitagsfutter-Kolumne möchte ich RSP-geeignete Rezepte vorstellen, und ich hoffe, das kann ich regelmäßig beibehalten. Die Rezepte sind entweder rasch zu- oder gut vorzubereiten, denn Zeit spielt ja auch eine Rolle. 

MONTE-CHRISTO-SANDWICHES

Den Auftakt macht nun ein Rezept für Grilled Sandwiches (d.h. in Butter sautiert) aus Kalifornien, das mir mal ein guter Freund verraten hat. Die Angaben sind für vier Personen, denn es ist sehr... sättigend.

Zutaten:

  • Butter, viel Butter auf Zimmertemperatur
  • 12 Scheiben Toastbrot
  • 8 Scheiben Deli-Style gegarte Hühner- oder Truthahnbrust.
  • 8 Scheiben dünn geschnittener gekochter Schinken.
  • 8 Scheiben dünn geschnittener junger Gouda.
  • 2 Eier
  • 300 ml Milch
  • Salz und Pfeffer
  • Erdbeermarmelade oder Preiselbeerkompott zum Garnieren.
  • Zahnstocher

Zubereiten:

  1. Buttern Sie die Toastscheiben dünn und gleichmäßig.
  2. Belegen Sie die gebutterten Seiten der Bodenscheiben Ihrer Sandwiches mit der Geflügelbrust. Nicht geizig sein, dies ist ein Deli-Style Sandwich. Salzen und Pfeffern mit gebremstem Enthusiasmus.
  3. Buttern Sie die Mittelscheibe jetzt auch auf der zweiten Seite und legen Sie sie auf das Sandwich. Belegen Sie diese Schicht mit Schinken und Käse.
  4. Die letzte Scheibe mit der gebutterten Seite nach unten auflegen. Schneiden Sie das Sandwich diagonal durch und sichern Sie diese Konstruktion mit Zahnstochern.
  5. Verrühren Sie die Eier mit der Milch zu einer Mischung.
  6. Tunken Sie die Sandwiches vorsichtig ein und stellen Sie auf einem Teller beiseite. Die Sandwiches sollten sich gut vollsaugen, wenn am Schluß noch viel von der Eier-Milch-Mischung übrig ist, dann waren Sie zu sparsam.
  7. Zerlassen Sie die Butter in einer Pfanne. Sautieren Sie die Sandwiches von beiden Seiten bei mittlerer Hitze. Sie sind etwas dunkler als goldbraun am besten.
Servieren:

Auf vorgewärmtem Teller mit einem Klecks Erdbeermarmelade oder Preiselbeerkompott. Die Gäste vor den Zahnstochern warnen! Dazu paßt entweder ein trockener Riesling (Meddersheimer Raubgraf) oder ein Bayrisches Helles mit wenig Süße (Tegernseer Spezial).

Anmerkung:
Obwohls um RSP-Futter geht, möchte ich den Aggregator nicht zuspammen und hab das "Rollenspiel"-Label nicht gesetzt. Wer also die Rezepte mag, der muß Freitags vorbeischauen.

Kommentare:

Roger hat gesagt…

Ich koche auch oft für meine Runden, meist jedoch etwas in der Art von Auflauf oder Eintopf. Hier das, was es letztes Mal gab:

Rogers Chili con Carne :

Zutaten: (für 4 Personen)
* 300 g Hack, Rind
* halber Liter Rinderbrühe
* gr Zwiebel
* 2 Knoblauchzehen
* halbe Knolle Sellerie
* 2 Paprika
* 3 Möhren
* 250g frische Champignons
* 2 frische Chilischoten
* 2 Pepperoncini
* 1 EL Sambal Oelek
* 2 EL Ayvar
* 1 gr Glas trockener Rotwein
* 1 Dose Kidney Bohnen
* 1 kl Dose Mais
* 2 kl Dosen Tomaten
* Oregano
* Basilikum
* gemahlener Pfeffer

* 1 Körner-Baguette
* Creme fraiche oder auch Creme Fine
* Streukäse

Zubereitung:

Hack in Olivenöl anbraten, kleingehackte Zwiebeln und Knoblauch dazu geben, etwas garen lassen. Ablöschen mit dem Rotwein. Kurz aufkochen lassen. Dann Sellerie und Möhren (in Würfeln) dazu geben. Ziehen lassen. Aufgiessen mit den Tomaten. Ziehen lassen. Ayran dazu geben, Sambal auch. Ziehen lassen.

Dann die Paprika dazu geben, wie auch die Bohnen und den Mais. Aufgiessen mit Brühe. Nun die Chilischoten dazu geben (wer es scharf mag, entfernt die Kerne nicht!). Wieder ziehen lassen. Zu letzt die geviertelten Champignons dazu geben und nochmal ziehen lassen.

Achtung: Alle Schritte bis auf das Anbraten des Hacks bei mittlerer Flamme und viel Zeit geben. Rechnet bis zu einer Stunde für alles

Serviert wird das ganze dann mit Creme Fraiche und Käse zum Selbst zu geben und natürlich auch mit dem Glas Sambal Oelek.

Man gibt dann einen EL Creme Fraiche und einen EL Käse auf einen tiefen Teller, gibt das Chili dadrüber. Die Gäste können es sich vermengen und mit dem frischen Körner-Baguette geniessen.

Guten Appetit!

TheShadow hat gesagt…

Ich kenne keine Runde, die KEIN eigenes Chillie-Rezept hat. Danke für Deines. :)

Roger hat gesagt…

Sag mal, wir haben auch schon länger die Idee, eine Rezeptsammlung für Rollenspieler bei uns aufzumachen. Hättest Du Interesse, dran mitzuwirken und so deine Rezepte eine breiten Publikum zugängig zu machen?

TheShadow hat gesagt…

Prinzipiell würde ich meine Rezepte schon gerne bei mir behalten als Reihe. Falls ihr aber eine Art Sammlung macht mit je einem Rezept von verschiedenen Gruppen / SL, steuere ich gern was bei. Kartoffelpuffer z.B. oder Spaghetti Alio et Olio.

Annika hat gesagt…

Wir wollten Dir auch nicht Deine Rezepte "klauen" :) Aber wenn Du Deine Rezepte hier allein veröffentlich haben möchtst, hast Du doch sicher nichts dagegen, wenn wir in unserer Rezeptübersicht einen Link zu Deinen Rezepten setzen, oder?

Roger hat gesagt…

So wie Annika sagt oder einfach der Text gespiegelt mit Link auf deinen Blog. Wäre das ein Weg?

TheShadow hat gesagt…

Von "Klauen" hab ich doch gar nix gesagt, klang nur danach, als sollte das Posting bei euch statt hier stattfinden. Gegen Backlinking hab ich gewiß nichts.

Annika hat gesagt…

Ah, nein, so war es auch nicht gemeint, ich hab schon verstanden, worauf Du hinaus wolltest. Das klauen war eine unglückliche Wortwahl von mir, sorry :) Wir machen dann einfach ne Seite bei uns, wo wir alle möglichen Rezepte verlinken und nehmen Deine einfach mit einem Link zu Deinem entsprechenden Posting auf.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.