Dienstag, 21. Februar 2012

Bäh, Charakterbögen

Ich liebe schöne Charakterbögen. Die Betonung liegt auf "schön". Das ist der Grund, warum ich mit meinen zumeist nicht zurecht komme. Ich hab jetzt den Aktuellen zusammengeschustert, in Open Office (!). RagTime hat mich diesmal total im Stich gelassen, Meine Fähigkeiten in Ragtime haben mich diesmal total im Stich gelassen, dieselben Probleme hatte ich mit Scribus. Meine FlowCharter-CD (die Software, mit der ich sowas sonst mache) habe ich nicht gefunden... Naja, das Ergebnis fällt bei mir unter "knapp ausreichend", und genau das muß dann auch für die nächste Zeit reichen.

Fragen, die mir dazu einfallen:

  1. Was sind eure Lieblings-Character Sheets?
  2. Was verwendet ihr zum Erstellen?
  3. Hat jemand ein Scribus-Tutorial, in dem sowas erklärt wird?

Kommentare:

Logan hat gesagt…

1. Ein Blatt Karopapier
2. Bleistift und Radiergummi
3. Nein, denn wenn ich wirklich mal einen Charakterbogen basteln muss, zu Adobe InDesign greife, mit dem ich - Dank meiner täglichen Arbeit damit - sehr gut zurecht komme.

Norbert hat gesagt…

1) Libelings-Charaktersheets: unsere selbstgebastelten, auf "retro" gemachten Sheets für Abenteuer!, unser Haussystem

2) Ich schwöre auf Macs, und wenn es nicht zu teuer sein soll (Quark XPress ist super, aber...), dann kann ich "Pages" nur empfehlen. Ich habe alle Versionen von Abenteuer! damit gesetzt.

3) Sorry... ich deinstallierte Scribus völlig entnervt, nachdem es mir wieder mal auf dem Mac eine Datei zerschossen hatte. Scheißprogramm.

Drak hat gesagt…

Ich verwende Scribus, bin aber nicht ganz zufrieden. Scribus ist cool, aber meine Design-Fähigkeiten lassen noch zu wünschen übrig…

Ragtime habe ich früher genutzt, um dann mit Schrecken zu merken, dass es das nicht für Linux gibt. Irgendwo muss ich noch die ganzen Ragtime-Dateien liegen haben, die ich nicht mehr lesen geschweige denn bearbeiten kann :(

Annika hat gesagt…

1. hab ich so direkt nicht. Ich mag einfach gehaltene Bögen (den von Ratten! fand ich super :) ), auf denen ich nicht den Überblick verliere
2. Ich hab noch nie einen erstellt, aber wenn, würde ich es wohl mit InDesign machen. Aber Hut ab für Deine Hexerei mit OpenOffice! So weit hätte ich es nicht gebracht.
3. Leider nein. Ich hab Scribus nie genutzt

TheShadow hat gesagt…

Ähm, Logan und Annika - nix gegen InDesign, aber mal eben 700,-- oder mehr für einen SC-Bogen lockermachen ist mir dann halt doch ein wenig zuviel. ;)

Alex Schroeder hat gesagt…

I habe Inkscape verwendet. Leider erlaubt mit die Webseite gerade nicht, ein Link zu einem Beispiel zu veröffentlichen.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.