Freitag, 24. Februar 2012

Freitagsfutter IV

Upps, fast vergessen, ist schon wieder Freitag. Ahm, manchmal hat man auch Vegetarier zu Gast, und da empfiehlt sich dann mal auf das Fleisch zu verzichten. Wenn ich das richtig übersehe, ist das sogar für Ovo-Lacto-Veganer geeignet.

Tomatensauce aus der Provence

  • 1 kg reife Romatomaten
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Lorbeerblatt
  • Olivenöl
  • Salz,
  • frisch geschroteter Pfeffer

  1. Die Tomaten in kochendes Wasser einlegen, bis die Haut platzt. Sie dann entnehmen, abziehen, vierteln und die Kerne entfernen.
  2. Olivenöl in grozügiger Menge (drei bis vier Eßlöffel) in einer schweren Pfanne mit hohem Rand erhitzen und darin den Knoblauch etwas andünsten, dann mit 3 EL Wasser ablöschen
  3. Die Tomaten, Zwiebeln und Kräuter zufügen und das Ganze pfeffern und salzen.
  4. Ca. 1 Std. köcheln lassen, häufiger umrühren. Die Sauce muß viel Flüssigkeit verlieren.
Diese Sauce, Coulis genannt, ist eine regionale Spezialität und wird in jedem Haus ein bißchen anders gekocht, mal mehr Zwiebeln, mal Salbei oder Petersilie noch dabei, oder auch Oregano. Sie wird über Nudeln gegeben, gute Bandnudeln sind empfohlen. Dazu frisches Weißbrot und ein grüner Salat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare werden moderiert. Sorry.