Freitag, 17. Februar 2012

Freitagsfutter III

Die Temperaturen steigen nach den arktischen Tagen, und von Ferne kann man schon den Frühling riechen. Daher dieses Mal ein Süppchen mit leichter Kräuternote. Am besten am Tag vor der Session vorbereiten und dann kühl stellen.

Erbsensahnesuppe für 4 Personen

Zutaten:

2 Bund Suppengrün
2 Kartoffeln
1 EL Butter
500g Rinderbrust
1 kg Tiefkühl-Erbsen
1,5 l Wasser
200 ml Sahne
1 TL getr. Majoran
½ TL getr. Thymian
1 TL frisch gemahlener Pfeffer
Salz

Zubereitung (ca. 2 Stunden):

  1. Suppengrün und Kartoffeln putzen, schälen und mundgerecht würfeln.
  2. In der Butter anschwitzen
  3. Wasser angießen
  4. Fleisch einlegen, ca. 1 hrs köcheln lassen
  5. Erbsen zugeben
  6. aufkochen
  7. Mit Majoran, Thymian, der Petersilie vom Suppengrün und Pfeffer würzen
  8. 45 Minuten weiterköcheln köcheln
  9. 2 bis 3 Suppenkellen Erbsen entnehmen und diese mit Sahne pürieren (Mixstab)
  10. Masse zurück in Topf
  11. nochmal aufkochen, mit Salz und evtl. mehr Pfeffer abschmecken

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Kommentare werden moderiert. Sorry.